TITEL-Magazin: Limbo

von denniskogel

Sommerpause beim TITEL zu Ende. Hier also die Rezension zu Limbo auch auf Deutsch.

Was Limbo spannend macht, sind nicht die (gar nicht mal so unfairen) Puzzles und auch nicht das von Kieron Gillen verachtete und von John Walker gelobte Design der Fallen, das mit den Erwartungen der Spieler spielt, sondern das Drumherum. Das Sound-Design, das gekoppelt mit der absolut feindlichen Welt eine befremdliche Erfahrung von Einsamkeit und Verletzlichkeit auslöst. [Link]

Ebenfalls toll heute:

  • Norman prügelt sich durch das Captain America Game und bestätigt das, was Stephen Totilo schon seit längerer Zeit erzählt: es ist ein Spiel zum Film und es ist voll okay.
  • Peter holt das Nietzsche-Lieblingszitat raus und macht sich ein paar Gedanken über den Sinn, wehrlose Gegnermaterial in Spielen umzufahren. Gute Sache!
Advertisements